Freier Rathausblock nimmt die Polizei „unter die Lupe“

25 Mitglieder und Freunde des Freien Rathausblock Hersbruck nahmen an der Besichtigung des neuen Standorts der Polizeiinspektion Hersbruck teil. Unter kompetenter und fachkundiger Führung des Ersten Polizeihauptkommisars Hans Meixner erfolgte ein interessanter Rundgang durch die 103 Jahre alte ehemalige Forstamtvilla. Beginnend mit den zukünftigen Zellen und den Umkleidekabinen der Mitarbeiter der Polizeiinspektion wurden im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss die Räumlichkeiten ausführlich betrachtet. Diese befinden sich zwar momentan noch im Rohbau, allerdings schaffte es Meixner, den Mitgliedern „bildhaft vor Augen zu führen, wie es in den Räumen dann später aussehen wird“, so FRB-Vorsitzender Klaus Rostek bei seinen Dankesworten. Für großes Staunen sorgte der wirklich imposante Dachboden, der später für Schulungen genutzt werden kann. Hans Meixner stellte abschließend fest, dass die Polizei nun näher an den Menschen der Stadt sei und man nun auch mehr Präsenz in der Innenstadt zeigen könne. Dies unterstrich Bürgermeister Robert Ilg, der sich sehr erfreut über den guten Stand der Umbauarbeiten zeigte.