Infoveranstaltung DB-Elektrifizierung

Am morgigen Donnerstag den 22.10.2020 findet um 18.00 Uhr ein Online-Infotermin zum Bahnausbau im Bereich Neunkirchen-Hersbruck-Hohenstadt statt. Der Schwerpunkt ist also die Information zu den aktuellen Planungen zur Streckenelektrifizierung direkt im Bereich um Hersbruck.

Wie bei den schon vorangegangenen Terminen, wird es auch hier die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und Hinweise zu geben – selbstverständlich auch zu dem viel diskutierten Thema „Bahnstrom“ – nutzen Sie die Gelegenheit sich zu Informieren und aktiv einzubringen!

Link zur Online-Veranstaltung der DB…

Unsere Einschätzung zum aktuellen Stand des Planungsverfahrens:

Wir unterstützen den Plan zur Elektrifizierung der Bahnstrecke rechts der Pegnitz ausdrücklich und sehen darin vor allem eine Chance, in den kommenden Jahren eine zeitgemäße und umweltverträgliche Nahverkehrsanbindung in Hersbruck zu er- und behalten. Das Ausrangieren der aktuell verwendeten Dieselloks, stellt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur sauberen Luft im Pegnitztal dar. Positiver Nebeneffekt ist die Perspektive auf eine S-Bahn Anbindung, sowie die damit einhergehende Überprüfung und ggf. Modernisierung der betroffenen Bahnhöfe – Stichwort: Barrierefreiheit am rechten Bahnhof.

Während es in unseren Nachbargemeinden teils großen Widerstand gegen die Planungen der Deutschen Bahn bezüglich des Verlaufes der, für dieses Projekt zwingend notwendigen, Bahnstromleitungen gibt, stehen wir dem Thema in Hersbruck etwas gelassener gegenüber:
Im aktuellen Leitungsentwurf erwägt die Bahn einen Verlauf entlang der vorhandenen 110kV Leitung im Bereich Weiher-Ostbahn-Ellenbach. Hierzu haben wir bereits den Hinweis an die Bahn übermittelt, dass uns eine Verbreiterung der Trasse aufgrund der nahen Wohnbebauung nicht möglich erscheint und in unseren Augen nur eine Bündelung mit den bereits vorhandenen Masten in Frage käme – natürlich auch mit Rücksicht auf das Landschaftsbild.
Unsere vorgezogene Variante wäre jedoch eine Verlegung der Leitungen entlang der bestehenden Bahnstrecke – technisch scheint das durchaus machbar, wir bleiben dran!

Link zum Leitungsentwurf inkl. unseres Planungshinweises…

Sollten Sie Fragen haben, nutzen Sie bitte entweder direkt die Infoveranstaltung, das Kontaktformular der DB (siehe Link zum Planungsentwurf) oder sprechen Sie einfach uns an.

Text: Marco Schnellinger